Dienstag, 2. Dezember 2014

Zwei

Weihnachtsszeit, Eiweiß-übrig-Zeit. Wer kennt das nicht? Für die meisten Plätzchenklassiker wird nur das Eigelb verwendet und ausgiebige Plätzchenproduktion vor Weihnachten führt in der Regel zu einer Ansammlung von Eiweißen, die im Kühlschrank in irgendwelchen Aufbewahrungsbehältern warten. Und warten. Und warten. Wenn sie Glück haben werden sie nach einiger Zeit zu Kokos- oder Nussmakronen verarbeitet. Was auch immer, die Konnotation zum Abfallprodukt bleibt aber irgendwie an dem Erzeugnis haften. 
Statt Nussmakronen habe ich dieses Jahr diese wunderbaren Mini-Meringen mit einem Hauch Zimt gemacht. Meine Söhne sind ganz verrückt danach - gerade noch konnte ich die letzten beiden noch für das Foto retten. Wenn ihr diese Zeilen lest, werden auch die letzten beiden verschwunden sein. 
Mal ehrlich, wer kann bei so was Schönem Luftigem Leichtem an ein Abfallprodukt denken? 









2 Eiweiß (wiegen!)
Die doppelte Menge (in Gramm) an Puderzucker
1 Prise Salz
Eine Messerspitze Zimt (oder nach Belieben)
Ein Spritzer Zitronensaft

Eiweiß und Salz mit dem Mixer aufschlagen, bis es leicht schäumt. Anschließend, unter ständigem Rühren, den Zucker in kleinen Mengen einrieseln lassen. Dann die Eiweißmasse noch gut 10 Minuten weiterrühren bis es so fest ist dass ein Löffel drin stecken bleibt und die Baisermasse schön glänzt. Zum Schluss den Zimt und den Zitronensaft dazugeben. Mit einer Spritztülle auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech kleine Meringen spritzen. 
Im vorgeheizten Ofen bei 100 Grad auf der untersten Schiene eine bis eineinhalb Stunden trocknen lassen. Dann im ausgeschalteten Ofen, die Tür einen Spalt weit geöffnet abkühlen lassen.

Kommentare:

  1. Hmmm, wenn ich deine Meringen sehe werden Kindheitserinnerungen wach !
    Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich aber dass ich Dir heute eine herzerwärmende Kindheitserinnerung beschert habe!

    AntwortenLöschen

Bitte ein entsprechendes Nutzerkonto oder "anonym" auswählen bevor der Kommentar abgeschickt wird.

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...