Freitag, 19. September 2014

Gebratene Salatherzen mit Manouri

Ich war sehr gespannt wie er denn nun schmeckt, der Käse den mal grillen kann.  Feta war gestern, Leute jetzt muss man Manouri oder Halloumi essen und die Genussblogs und Kochbücher sind zur Zeit voll davon. 
Für meine Premiere habe ich Manouri ausgesucht weil ich den gerade im schicken Bio-Supermarkt gesehen hatte. Mir hat's geschmeckt. Ich hatte mir die Konsistenz nicht so samtig, sondern eher Flummy-mäßig vorgestellt. 
Auch die gebratenen Romanasalatherzen sind den Versuch wert. Der dicke Strunk bleibt schon knackig und durch das Anbraten kriegt der Salat einen ganz leichten kohlig nussigen Geschmack. Das Rezept ist aus der letzten französischen Elle (Ausgabe vom 12.09.2014) 


Für zwei Personen:

3 Romana Salatherzen
1 EL Pinienkerne
1 Manouri (200g)
4 EL Olivenöl
1 EL Weißweinessig
1 Spritzer Zitronensaft
1 TL Granatapfelsirup
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer

Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und zur Seite stellen. 
Die Salatherzen längs aufschneiden und waschen. Gut ausschütteln und trocken. 
Aus 2 EL Olivenöl, Essig, Granatapfelsirup, Zitronensaft, Salz und Pfeffer eine Vinaigrette rühren. Die Knoblauchzehe schälen, längs aufschneiden und in die Vinaigrette legen. 
Den Käse in vier Scheiben schneiden. 

Das restliche Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und den Käse und die Salatherzen von allen Seiten darin anbraten. 
Die Knoblauchzehe aus der Vinaigrette nehmen, sie hat ein bisschen ihren Geschmack abgegeben. 
Die Salatherzen auf einem Teller anrichten. Den Käse darauf legen und die Pinienkerne darauf streuen. Mit der Vinaigrette beträufeln und sofort servieren.  



1 Kommentar:

  1. Hallo! Hmm...YUM! Das sieht so lecker aus. Tolles Rezept!

    Vielleicht hast du ja Lust mit einem deiner Backwerke bei mir einen 100 €-MyDays-Gutschein zu gewinnen. Schau einfach mal vorbei, ich freue mich darüber!

    http://christinamachtwas.blogspot.de/2014/09/mein-erstes-sauerteigbrot-eure-chance.html

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen

Bitte ein entsprechendes Nutzerkonto oder "anonym" auswählen bevor der Kommentar abgeschickt wird.

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...