Mittwoch, 15. April 2015

Schlechte Eigenschaften - Pasta mit geröstetem Blumenkohl, rotem Pesto und Knusperkapern

Habt ihr auch so Eigenschaften, die euch selbst total an euch nerven? Eine meiner Marotten, die mich am meisten stören ist dass ich vermeintlich unangenehme Dinge immer vor mir herschiebe und einfach nicht anpacke. Und wenn sie dann angepackt und erledigt sind stellt sich heraus dass es gar nicht so schlimm war. Die aufmerksame Leserschaft hat vielleicht festgestellt dass ich nun schon eine Zeit lang unentschuldigt keinen Beitrag veröffentlicht habe. Nein, ich hatte nicht etwa Urlaub. Wir haben uns vor drei Wochen einen neuen Rechner gekauft - mit Windows 8. 
8!! Man stelle sich vor was das für mich bedeutet. Ich war bei Windows XP stehen geblieben. Ich sah also die ganze Zeit einen Riesen Berg vor mir bis ich mich und mein Blog in der neuen Umgebung so richtig eingerichtet habe. 
Jetzt ist es einigermaßen geschafft und es kann wieder los gehen. 
Mit einer wunderbaren Pasta, die Foodies und Bloggies schon kennen dürften, da sie bei Uwe und bei Ela schon zu sehen waren und in den höchsten Tönen gelobt wurde - absolut zu Recht. Dem habe ich auch gar nichts mehr hinzuzufügen. Außer einem ziemlich schlechten Foto, das ich bei nächster Gelegenheit austauschen werde - versprochen. 



Zutaten für 4 Personen:

1 kleiner Blumenkohl
60 g getrocknete Tomaten
40 g Pinienkerne
1 Handvoll Rosinen
50 g Parmesan
60 g Kapern
1 Bund glatte Petersilie
3 Knoblauchzehen
2 kleine, rote Chilis 
2 EL schwarze Oliven (weggelassen)
Salz
Pfeffer
Olivenöl
Saft von 1/2 Zitrone


Den Backofen auf 200° C vorheizen.Den Blumenkohl waschen, den Strunk abschneiden und in relativ kleine Röschen zerteilen. In einer Auflaufform mit 1/3 vom gehackten Knoblauch mit Salz, Pfeffer und 2 EL Olivenöl zum Blumenkohl geben und im Ofen rösten. Ab und zu umrühren, damit der Blumenkohl von allen Seiten gleichmäßig braun wird. In etwa 25 - 30 Minuten ist der Kohl gar. 

Getrocknete Tomaten und Rosinen in etwas warmem Wasser einweichen (ca. 10 Minuten lang). Petersilie waschen, von den Stielen zupfen und fein hacken. Parmesan reiben. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Chilis hacken. Tomaten und Cranberries abgießen, zusammen mit dem Rest Knoblauch, den Chilis, der Hälfte von der Petersilie, etwas Pfeffer sowie den Pinienkernen im Mixer zerhacken. So viel Olivenöl wie notwendig dazugeben, damit es ein cremiges Pesto ergibt. Parmesan unterrühren und abschmecken, ob es noch Salz braucht. Das hängt ganz von den getrockneten Tomaten ab. 

Die Nudeln in einem Topf mit heißem Salzwasser al dente garen. Abgießen, Olivenöl im Topf erhitzen und die Kapern darin knusprig braten. Oliven in Scheiben schneiden, dazugeben, Nudeln dazugeben, Pesto dazu geben und dann den Blumenkohl aus dem Ofen nehmen und dazu geben. Rest Petersilie unterheben, mit Zitronensaft beträufeln und sofort servieren.



Kommentare:

  1. Karpern und Blumenkohl finde ich ja total klasse.ich glaube mit Pinienkernen und Parmesan und Rosinen, ist das eine neue Idee, die sicher schmecken wird. Ich werde es mal ausprobieren und vielleicht auch mal den Parmesan durch Schafskäse ersetzen. Passt vielleicht nicht so zu Blumenkohl, aber irgendwie ist mir grad danach:)

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin sicher es schmeckt auch mit Feta super. Nur zu!

    AntwortenLöschen

Bitte ein entsprechendes Nutzerkonto oder "anonym" auswählen bevor der Kommentar abgeschickt wird.

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...