Dienstag, 5. Mai 2015

Aus der Resteküche - Möhrengratin "Dauphinois", Arme Ritter mit Münsterkäse

Ich habe einen langen Weg von und zur Arbeit. Die Fahrtzeit kann ich leider nicht zum Zeitung lesen oder anderen sinnvollen Tätigkeiten nutzen weil ich mit dem Auto fahren muss. Also überlege ich mir während der etwa einstündigen Fahrt was es bei uns zum Abendessen gibt. 
Da ich es auch nach mehreren Anläufen mit Wochen-Speiseplänen und daraus abgeleiteten Einkaufslisten nicht schaffe dass ich meinen Wocheneinkauf organisiere habe ich oft Leichen im Kühlschrank, die verwertet werden müssen. So geschehen kürzlich mit Karotten und Münsterkäse. Und altes Brot haben wir sowieso in Massen. Die Enten im Park sind auch nicht mehr das was sie mal waren  - viele kommen schon gar nicht mehr in unsere Richtung angeschwommen, so vollgefressen sind sie von Brotresten anderer Leute, die schon vor uns da waren.
Das ist das "making of" des heutigen Beitrags. 



























Für 2 Personen

4 große Karotten
150 ml Gemüsebrühe
100 ml Sahne
1 kleine Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

4 Scheiben Baguette vom Vortag, ca 2 cm dick
4 dünne Scheiben Münsterkäse
1 Ei
etwas Milch
nach Belieben Kümmelsamen


Die Karotten schälen und mit dem Gemüsehobel in 1-2 mm dicke Scheiben hobeln. Fächerartig in einer Auflaufform anrichten. Den Knoblauch in ganz dünne Scheiben schneiden und zwischen die Möhrescheiben stecken. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die warme Gemüsebrühe darüber geben und dann mit Sahne begießen. Die Karotten sollten so zu 3/4 in der Flüssigkeit sein. Mit Alufolie abdecken und im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen ca 45 Minuten backen. Die Folie abnehmen und noch weitere 15 Minuten bräunen lassen. Wenn zu viel von der Flüssigkeit verdampft ist noch etwas Sahne nachgießen. 

Für die armen Ritter die Brotscheiben mit einem kleinen spitzen Messer von der kurzen Seite her eine Tasche schneiden. Die Brotscheibe etwas drücken damit die Scheibe Münsterkäse in die Tasche gefüllt werden kann. Das Ei mit einem Schuss Milch verquirlen und wenn gewünscht die Kümmelsamen dazu geben die präparierte Brotscheibe darin wälzen bis sie sich ein bisschen aufgesaugt hat. In heißem Öl in einer Pfanne von beiden Seiten goldgelb anbraten. 
Dazu einen grünen Salat. 































Kommentare:

  1. So, ich habe die armen Ritter mit Münsterkäse nachgebrutzelt. Die haben mich letzte Woche so angelacht und bei Münsterkäse werde ich eh schwach. So lecker! Dazu gab es Feldsalat. Ich bin begeistert und so ein schnelles und tolles Abendessen gibt es hier bald wieder.
    Ganz satte Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Super Claudia. Das freut mich sehr dass Dir die armen Ritter auch geschmeckt haben!

    AntwortenLöschen

Bitte ein entsprechendes Nutzerkonto oder "anonym" auswählen bevor der Kommentar abgeschickt wird.

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...