Freitag, 20. Juni 2014

Für die Elfenbeinküste - Beignets Aller Retour au poisson

Leider war ich noch nie in Afrika. Na gut, von einem langen Wochenende in Marrakech mal abgesehen. Trotzdem habe ich mir ein afrikanisches Land ausgesucht für mein zweites Gruppenspiel bei Peters WM Event. Wenigstens eine Gelegenheit über die Küche diesem Kontinent näher zu kommen. In freudiger Erwartung einer zukünftigen Urlaubsreise. 

Die Recherchen brachten mich schliesslich wieder zu was Rundem und Fettgebackenen. Irgendwie bin ich sehr einseitig inspieriert für die WM Küche. Aber zu diesen Beignets gibt es auch noch ein nettes Anekdötchen, das es allemal wert ist. Diese mit Fleisch oder mit Fisch gefüllten Beignets heißen Aller Retour (Hin- und zurück) weil sie so gut sind dass man immer gleich wieder zum Laden zurück geht um sich neue zu kaufen wenn man sie probiert hat. Und ich finde Aller Retour (Hin und zurück) passt auch mal wieder prima zur Fussballthematik: 

"Allez les bleus!!"

Hinspiel und Rückspiel

Soviel nur was mir direkt dazu einfällt. 

Jedenfalls sind die Beignets lecker.
Und jetzt darf die Friteuse wieder in den Keller und weiterschlummern bis zum nächsten KFC



 Für 8-10 Beignets

250g Mehl
200 ml Wasser
1/2 TL Salz
1/2 Beutel Trockenhefe

100g Fischfilet
1 Lorbeerblatt
1 Zweigchen Thymian
1 EL Petersilie
1 TL Schnittlauch
1 EL Tomatenmark
1 kleine Tomate
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe

Öl zum Ausbacken

Der Teig muss 8-10 Stunden vorher zubereitet werden. 
Dafür das lauwarme Wasser in eine große Schüssel geben. Die Hefe und das Salz dazugeben. Dann das Mehl und so lange kneten bis ein geschmeidiger elastischer Teig entsteht. Abgedeckt 8-10 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen. 

Für die Füllung den Fisch in einem Topf mit Wasser bedecken, Thymian und Lorbeer dazugeben und aufkochen lassen. 5-10 Minuten köcheln lassen. 
Dann herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Mit der Gabel oder den Fingern zerpflücken. 
Die Hälfte der Zwiebel fein hacken, die andere Hälfte mit der Tomate und dem Knoblauch im Mixer pürieren. Die Petersilie und den Schnittlauch fein hacken. Die gehackten Zwiebeln in etwas Öl anschwitzen. Das Tomatenmark dazugeben und etwas mit anbraten. Dann die pürierte Zwiebelmischung dazugeben und weiter dünsten. Die Kräuter und den zerpflückten Fisch dazugeben und alles vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mischung darf ruhig kräftig schmecken. Ich würde nächstes Mal auch noch einen Chili reingeben. Vielleicht ein bisschen Koriander...

Vom Teig kleine Mengen abnehmen und auf einer geölten Arbeitsfläche zu dünnen Fladen formen (ca 7 - 10 cm Durchmesser). Ein bisschen der Füllung darauf verteilen und die Ränder über die Füllung zusammenschlagen und fest verschließen. 
In heißem Öl oder der Friteuse goldbraun ausbacken.




Quelle: http://jeannette-cuisine.fr/plat-africain/aller-retour-beignets-ivoiriens/

Kommentare:

  1. Sehr gut gelungen, sieht nicht nur gut aus, schmeckt bestimmt auch lecker.

    Liebe Grüße
    aus Dagmar's brotecke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Dagmar, danke fürs Kompliment. Ja schmeckt lecker. Nächstes Mal mache ich sie noch etwas würziger/ schärfer.

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt wirklich sehr interessant und scheint mir die optimale Speise für Fußball-Fans zu sein, die sich nicht vom TV-Gerät lösen können. Wunderbar!

    Mit leckerem Gruß aus meinem Kochtopf
    Peter

    AntwortenLöschen

Bitte ein entsprechendes Nutzerkonto oder "anonym" auswählen bevor der Kommentar abgeschickt wird.

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...